Für die Familie kann man nichts

Rabenschwarze Komödie der Theatergruppe AKTzent

Die Theatergruppe AKTzent vom Liederkranz Eberdingen steht am 08. / 09. sowie am 15. / 16. Februar in der Eberdinger Gemeindehalle mit der rabenschwarzen Komödie „Für die Familie kann man nichts“ wieder auf der Bühne.

Trautes Heim, Glück allein. Wenn es nur so einfach wäre. In der Familie Beierle, die man im Großen und Ganzen nur mit den Worten „ungewöhnlich, schräg, durchgeknallt“ beschreiben kann, ist jedes Mittel recht um Glück, Liebe, das Nirvana oder einfach nur die Befriedigung der Sehnsüchte zu erreichen. Ob kuriose Erfindungen, mystische Aura, paranormale Beschwörungen, dubiose Transporte oder das Eindringen in Regierungscomputer (wie aktuell geschehen) – Alles wird herangezogen um das Chaos perfekt zu machen. Familiäre Welten treffen aufeinander. Es kommt unweigerlich die Frage auf:

LÄUFT ES BEI UNS IN DER FAMILIE NORMAL??

Die von Regisseur Hartmut Euchner inszenierte rabenschwarze Komödie „Für die Familie kann man nichts“ von Hans Schimmel zeigt mit viel Humor, Wortwitz und speziellen Charakteren wie „liebevoll und harmonisch“ sich das Zusammenleben in der Familie gestalten kann.

Mit dabei sind die Schauspieler Heike Schmid, Petra Kloda, Heike Huismann, Martina Thiel, Amelie Gruber, Dominik Giersch, Hans Stork, Günter Frauenknecht, Oliver Böhmerle, Sören Strohmeier und Hartmut Euchner

Die Aufführungen finden am Freitag 08. und Samstag 09. Februar und Freitag 15. und Samstag 16. Februar in der Gemeindehalle in Eberdingen statt. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

Vorverkaufsstellen

  • Eberdingen | Bäckerei Eitel
  • Hochdorf | Hagdorn Tomaten Verkaufspavillon
  • Nussdorf | Wagners Regionalmarkt
  • Enzweihingen | Regine Blessing s´Lädle

Karten gibt es im Vorverkauf für 12 Euro. An der Abendkasse kosten die Karten 14 Euro.